Wir suchen Gastfamilien

City of Berlin Stipendiatin Brigitte Sykes mit ihren Gasteltern

City of Berlin Stipendiatin Brigitte Sykes mit ihren Gasteltern

Für unsere amerikanischen Programmteilnehmer/innen suchen wir immer wieder freundliche, aufgeschlossene und an anderen Kulturen interessierte Gastfamilien / Gastgeber.

Unsere Gäste sind vorrangig junge Menschen die an von der Stiftung organisierten / unterstützten Programmen teilnehmen. Sie kommen nach Berlin, um ihre Deutsch-Kenntnisse zu verbessern oder Deutsch zu lernen und das Flair unserer Stadt zu erleben. Alle nehmen an einem von der Stiftung organisierten Sprachschulprogramm teil und die älteren unter ihnen absolvieren an einzelnen Tagen ein Praktikum. Außerdem werden sie in verschiedene kulturelle bzw. politische Aktivitäten der Stiftung eingebunden.

Die Eckdaten

Wer kommt:
• Schülerinnen / Schüler, die über die University of North Georgia an einem Deutsch-Intensivkurs in Berlin teilnehmen (Alter: 16 – 18 Jahre, mit meist guten bis sehr guten Deutschkenntnissen). Anreise am 1. Juli, Abreise am 22. Juli 2017.
• Studentinnen / Studenten des Grossmont College in Südkalifornien (Alter: ab 19 Jahre mit guten bzw. sehr guten Deutschkenntnissen). Anreise am 9. Juni, Abreise am 9. Juli 2017.
• Stipendiatinnen / Stipendiaten des City of Berlin Scholarship (Alter: 20 bis 24 Jahre, meist mit keinen oder sehr geringen Deutschkenntnissen). Für diese Studenten wurden Gastfamilien schon vermittelt, so dass kein akuter Bedarf besteht.

Was sollte die Gastfamilie bieten:
1) Aufgeschlossenheit und Toleranz für andere Kulturen
2) Die Bereitschaft, mit ihrem Gast ausschließlich auf Deutsch zu kommunizieren.
3) Dem Gast ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen können.
4) Genug Zeit haben, um den Gast in das Familienleben einzubinden (Gespräche, Alltagsleben usw.). Eine „Wochenendbetreuung“ wird nicht erwartet. Erfahrungsgemäß sind die jungen Leute an den Wochenenden oft unterwegs.
5) Den Gast mit Frühstück und Abendessen zu versorgen. Das Mittagessen nehmen die Studentinnen / Studenten unterwegs ein.
6) Möglichst nicht weiter als 45 min (mit öffentlichen Verkehrsmitteln) von der Berliner Innenstadt entfernt wohnen.

Weitere Details:
Aufgrund unserer Satzung wünschen wir uns Familien / Gastgeber, die in der Aufnahme eines/einer jungen Amerikaners/Amerikanerin nicht eine zusätzliche Einnahmequelle sehen, sondern vielmehr die Möglichkeit, einem jungen Menschen aus einem anderen Kulturkreis unsere Lebensweise näher zu bringen.

Da wir gemeinnützig und unsere finanziellen Mittel limitiert sind, können wir nur eine symbolische Aufwandsentschädigung zahlen.
Sollten Sie Interesse haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns den ausgefüllten Fragebogen zurück schicken. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir alle Bewerber vorab besuchen, um uns ein Bild von ihnen zu machen.

Die Studentinnen / Studenten erhalten von der Checkpoint Charlie Stiftung eine BVG Monatskarte für den Berlin AB Bereich.

Anmeldeformular

Anmeldeformular in Word-Format (.docx)
Anmeldeformular in PDF-Format