Experience America

Dieses 14-tägige Fortbildungsprogramm findet im US-Bundesstaat Delaware oder Massachusetts statt. Zielgruppe sind hauptsächlich Englisch-Lehrkräfte aus Berlin (von denen 8 vom Land gefördert werden – siehe KOSTEN) möglichst ohne USA-Erfahrung.

Die Vor- und Nachbereitungen werden von der Checkpoint Charlie Stiftung-STEP betreut und durchgeführt.

PROGRAMM:
EEP 2011 WH 001Die Lehrerinnern und Lehrer nehmen vormittags in Form von Hospitationen am Englischunterricht in vier Partnerschulen (High Schools) teil und lernen dabei auch zwei bis max. vier verschiedene Typen von amerikanischen High Schools kennen (z. B. magnet schools, charter schools, etc.). An den Nachmittagen werden durch die Programm-organisatorin vor Ort amerikaspezifische Workshops zu ausgewählten Themen angeboten (Youth Culture & Street Trends, Citizenship & Democracy, Racism, etc.). An den Wochenenden führt die amerikanische Programmorganisation Studienexkursionen durch (z. B. nach Washington, New York, Philadelphia, Boston, etc.).

Teilnehmerkommentare ab 2007

EX-EEPUNTERBRINGUNG & VERPFLEGUNG:
Die TeilnehmerInnen sind in ausgewählten amerikanischen Gastfamilien untergebracht und erhalten dort auch Frühstück. Die Mittags-/ Abendversorgung erfolgt in der Mensa bzw. unterwegs.

ORGANISATION:
Alle TeilnehmerInnen fliegen als Gruppe von Berlin in die USA und werden per Shuttlebus zu ihren Gastfamilien gebracht. Der Rückflug erfolgt ebenso nach Berlin.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:
Die ProgrammteilnehmerInnen müssen das Fach Englisch lehren und im Besitz eines gültigen Reisepasses sein. Das Programm richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte ohne USA-Erfahrung. Ein Visum ist nicht erforderlich. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird empfohlen. Der Antrag auf Teilnahme ist unter Angabe der Fächerkombination, der Dienstjahre, der Schul- und Privatadresse, Email, und der USA-Erfahrung auf dem Formular (siehe unten) an die Checkpoint Charlie Stiftung (STEP) zu richten. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Die Antragstellenden erhalten von der Stiftung einen Bescheid.

KOSTEN:
Das Land Berlin fördert im Rahmen des STEP-Programms jährlich bis zu 8  Teilnehmende am USA-Seminar. Besondere Berücksichtigung finden Fachbetreuer, Fachmoderatoren und Fachseminarleiter sowie Lehrkräfte im bilingualen Unterricht Englisch. Der Eigenanteil der Kosten für den Studien-aufenthalt beträgt pro Person 720,00 €. Den Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Entstehende Kosten bei Reiserücktritt sind vom Teilnehmer zu erstatten.

Dickenson_High_German

Ein Aushang in der John Dickerson High School in Delaware – Fotografiert von einer Programmteilnehmerin

ACHTUNG:
Eine Beurlaubung durch den Dienstherrn ist u.a. aus Versicherungsgründen zu empfehlen.

TERMINE:
Pre-Departure Meeting: Dienstag, 26. September 2017
in der Checkpoint Charlie Stiftung
Kontakt: Grit Orgis, E-Mail: g.orgis@cc-stiftung.de oder Tel.: (030) 844 90 60

Hinflug: Samstag, 21. Oktober 2017
Rückflug: Freitag, 3. November 2017
Landung in Berlin: Samstag, 4. November 2017

Feedbackseminar: Dienstag, 21. November 2017
in der Checkpoint Charlie Stiftung
Kontakt: Grit Orgis, E-Mail: g.orgis@cc-stiftung.de oder Tel.: (030) 844 90 60

Ausschreibung und Anmeldeformular

Anmeldeformular Experience America (PDF)

Ausschreibung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (PDF)