Willkommen bei der Checkpoint Charlie Stiftung
Symbolisches Bild - Fahnen der USA und Berlins Unser Ziel ist der Ausbau und die Pflege der deutsch-amerikanischen Beziehungen. Hierzu unterhält, fördert und koordiniert die Stiftung verschiedene Projekte und Programme und dient Interessierten beider Länder als Ansprechpartner.

 

Unser Gründungsmitglied, ehemaliger Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender

Alexander Longolius

ist nach langer schwerer Krankheit am 31.01.2016 verstorben.

Die Checkpoint Charlie Stiftung verliert mit ihm einen guten Freund und Mentor, der sich Zeit seines Lebens unermüdlich für die deutsch-amerikanischen Beziehungen engagiert hat. Herr Longolius gehörte der Checkpoint Charlie Stiftung seit Arbeitsbeginn 1994 mit an und gestaltete diese Institution bis zu seinem Ausscheiden Ende 2014 entscheidend mit.

Für sein Engagement, seinen pragmatischen Weitblick, seine Herzlichkeit und seine Menschlichkeit gebühren ihm unser tief empfundener Dank und unsere aufrichtige Anerkennung.

In dieser schweren Zeit sind wir in Gedanken bei seiner Familie. Er wird uns fehlen.


Walter Momper
Vorstandsvorsitzender

Björn Böhning
Kuratoriumsvorsitzender

Ina Frost
Geschäftsführerin

 


GANZ PERSÖNLICH

Lieber Alexander,

dich kennengelernt zu haben und einen Teil deines Weges gemeinsam mit dir gegangen zu sein, erfüllt uns mit Freude und dankbaren und schönen Erinnerungen.

Dein immer optimistisches Streben auf dem Gebiet der deutsch-amerikanischen Freundschaft halten wir in Ehren und führen es in deinem Sinne fort. Mit dir verlieren wir einen guten Freund und hervorragenden Mentor. Wir werden dich sehr vermissen.

In großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von dir,

Ina, James und Grit
(als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle) und alle deine Freunde, die sich diesen Erfahrungen anschließen.

 


 



Gastfamilien gesucht!

Die Checkpoint Charlie Stiftung sucht Berliner Familien (bei Interesse auch Einzelpersonen), die bereit sind, eine/n amerikanische/n Schüler/in im Alter von 16-18 Jahren vom 2. bis zum 23. Juli 2016 bei sich aufzunehmen.

Alle Teilnehmer/-innen haben mindestens 2 Jahre Deutschunterricht an ihrer Schule absolviert und verfügen somit über Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Während ihres Aufenthaltes in Berlin werden sie an einem Deutsch-Intensivsprachkurs teilnehmen, der von der University of North Georgia organisiert wird.

Die Gastfamilien erhalten eine Aufwandsentschädigung von insgesamt 400 € pro Gast.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dieser Ausschreibung. Interessierte Familien werden gebeten, diesen Fragebogen (auch hier als pdf verfügbar) bis zum Checkpoint Charlie Stiftung bis zum 20. März 2016 and folgende Adresse zu schicken: Checkpoint Charlie Stiftung, Bismarckstr. 63, 12169 Berlin

Ausschreibung (pdf)
Fragebogen für potenzielle Gastfamilien (.doc)
Fragebogen für potenzielle Gastfamilien (pdf)



 


FSLA - Arbeits- und Fortbildungsaufenthalt in Georgia, 31. Mai - 30. Juli 2016

Interessierte Lehrerkräfte aller Schulformen des Landes Berlin können sich ab sofort für einen mehrwöchigen (31.5. - 30.7.2016) Arbeits- und Fortbildungsaufenthalt bewerben.

Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterrichten innerhalb der Federal Service Language Academy (FSLA), einem Sprach-Intensivprogramms Deutsch bzw. Deutsch als Fremdsprache für US-amerikanische Jugendliche, die am Ende ihrer High School Zeit stehen. Diese besitzen in der Regel noch keine sprachlichen Vorkenntnisse.

Die University of North Georgia (UNG) mit ca. 16,000 Studierenden, liegt in Dahlonega, Georgia und hat Wurzeln, die bereits bis in das Jahr 1873 zurückgehen. Dahlonega, eine ehemalige Goldgräberstadt, liegt reizvoll an den Ausläufern der Appalachen etwa eine Autostunde von Atlanta entfernt.

Die Ausschreibung für das FSLA-Programm 2016 finden Sie hier.

Das Anmeldeformular können Sie hier als Word-Dokument oder als PDF herunterladen.

Bewerbung bis zum 8. März 2016 an:
Checkpoint Charlie Stiftung
Bismarckstr. 63
12169 Berlin


 

City of Berlin Sitpendium Buddy-Bär

 

City of Berlin Stipendium

für die Halb- und Vollwaisen des 11. September 2001 sowie für die Kinder, deren Eltern dauerhafte Gesundheitsschäden davongetragen haben, zur anteiligen Deckung der Studiengebühren der privaten und/oder & öffentlichen College- und Universitätsausbildung in den USA.

Scholarship Information (Englisch, PDF, 209 KB)
Application Form (Englisch, .PDF, 48 KB)
Application Form (Englisch, .DOC, 73 KB)
Gesamtbericht 2005-2014 (Deutsch, PDF, 1.5 MB)

 


Friends of Firefighters, unsere amerikanische Partner bei der Organisation des Stipendiums.

 


 

Gemäß den Zielen und dem ethischen Anspruch der Stiftung, möglichst allen Teilen der Bevölkerung ein geeigneter Ansprechpartner zu sein, unterstützt diese Website die Vorgaben der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik (BITV).